FON: +49 8323 / 9 65 35-0   -   FAX: +49 8323 / 9 65 35-35

ÜBER UNS

“Ford im Städtle” kann seit Mai 2014 auf 30 Jahre zurückblicken

Automobilkaufmann Tilo Kuntz hat das Autohaus 1983 gegründet (1984 eröffnet) und am 1. Oktober 2013 an seinen Nachfolger und langjährigen Mitarbeiter Kfz-Meister Roland Nadzeika übergeben. Bis auf den Inhaberwechsel habe sich in der Branche nichts verändert. „Es ist immer noch das gleiche Spiel“, sind sich Nadzeika und Kuntz einig.

Das Autohaus bietet Neu- und Gebrauchtwagen, Mietfahrzeuge, Leasing, EU-Fahrzeuge und gilt seit Neuestem als Autoglas-Spezialbetrieb. Ab sofort gibt’s außerdem einen Reifen- und Felgenservice. Das alles machen neben Nadzeika und Kuntz zehn weitere Mitarbeiter möglich, die derzeit bei Ford im Städtle beschäftigt sind.

Das Tor im „Ford im Städtle“ – noch älter als das 30-jährige Autohaus

Interessantes zur Geschichte des Autohauses weiß Tilo Kuntz: „Das Gebäude wurde auf dem Grund errichtet, wo früher die Engel-Villa stand.“ Diese Villa erhielt ihren Namen durch die Familie, die in ihr hauste. Auch die Bezeichnung der Straße „Im Engelfeld“ lässt sich daraus ableiten. Als Andenken an die Familie wurde ihr Haus nicht komplett abgerissen: Ein gemauertes Tor blieb erhalten, das sich bis heute in der Ausstellungshalle befindet und an den historischen Hintergrund erinnert. “ Das Tor zu Ford im Städtle“, nennt es Nadzeika.

 

30jahre-alt